Neuheit: KRISPOL setzt auf warme Montage der Garagentore

krispol-stawia-na-cieply-montaz-bram-garazowych-nowosc

Das neue Jahr ist eine Zeit, in der viele Investoren den Beginn des Baus oder die Fertigstellung der im Vorjahr begonnenen Arbeiten planen. Die Marke KRISPOL führt eine wichtige Neuheit ein – das System der warmen Montage des Tores. Diese Innovation hat das Ziel, die Wärmeverluste im Gebäude zu verringern und die zur Beheizung der Garage notwendige Energie zu reduzieren.

Die Planung der Flächen für die Autos im Entwurf des Hauses ist eine der wichtigeren Entscheidungen. Eine Garage im Gebäudekörper oder als freistehendes Objekt? Für ein oder zwei Fahrzeuge? Der Investor muss hier viele Fragen beantworten. Die Entscheidung für eine Garage im Haus bedeutet Komfort bei der täglichen Nutzung, Platzeinsparung, einen zusätzlichen Hauseingang, aber auch die Notwendigkeit, für den Wärmekomfort zu sorgen.

KRISPOL achtet als bewusster Hersteller insbesondere auf energiesparende Lösungen bei Toren.

Wir unterstreichen häufig, dass eine gute (also korrekt ausgeführte) Montage ebenso wichtig ist, wie ein gutes Produkt. Eine Innovation, die unserer Meinung nach den Markt revolutionieren wird, ist das System der warmen Montage von Garagentoren. Die zum Patent angemeldete Lösung der Marke KRISPOL besteht in der Isolierung der Kontaktelemente zwischen Tor und Mauer. Die eingesetzten zusätzlichen Dichtungen verbessern die Abdichtung am Rand des Tores. Zur Montage wird speziell profiliertes, hartes Styropor EPS verwendet. In der Praxis verbessert das System der warmen Montage von KRISPOL die Isolierung des Knotens um etwa 30 %, des gesamten Tores um bis zu 20 % kommentiert das revolutionäre System der warmen Tormontage Tomasz Kubczak – der Projektleiter.

KRISPOL deklariert, dass ein Garagentor mit einem Torblatt von 40 mm, das standardmäßig einen Wert von U = 1,09 [W/m2K] erreicht, mit dem System der warmen Montage Parameter aufweist, die denen eines Tores mit einem Torblatt von 60 mm ähneln – U = 0,89 [W/m2K]. Ein Tor mit einem Torblatt von 60 mm Stärke dagegen ist zusammen mit dem System der warmen Montage aktuell die wärmste Lösung, die für Garagen im Gebäudekörper entworfen wurde – es erreicht Werte von U = 0,77 [W/m2K] (Die Berechnungen betreffen ein Tor mit den Abmaßen von 5000 x 2250).

Das System der warmen Montage der Garagentore von KRISPOL kann sowohl bei der Erstmontage des Tores, wie auch bei einer Thermomodernisierung eingesetzt werden.